Aktuelles

Personelles

Prof. Dr. K. Eberhard Oehler, Stuttgart, geb. am 6. Mai 1922, Dipl.-Chem., Teilnehmer an der Tagung in Ochsenhausen 1951, Gründungsmitglied der GdO (1952), ist am 21. August 2023 in Stuttgart verstorben.

Prof. Dr. Uwe Pape, geb. am 5. Mai 1936 in Bremen, Hochschullehrer im Fach Wirt­schaftsinformatik, Autor und Verleger orgelwissenschaftlicher Publikationen, Mitglied des Beratenden Ausschusses der GdO 1977–1995, Leiter der…

Antje Müller aus Dresden übernimmt am 1. Mai 2023 die Leitung der Geschäftsstelle der Gesellschaft der Orgelfreunde. Vielen Orgelfreunden dürfte sie noch als Organisatorin der Dresdner Orgeltagung 2015 in guter Erinnerung sein.

G…

Prof. Clemens Ganz, geb. am 18. Januar 1935 in Eiweiler, 1971–1998 Hochschullehrer für Orgel, Orgelimprovisation und Chorleitung an der Hochschule für Musik Köln, 1985–2001 Domorganist am Kölner Dom, ist am 19. März 2023 in Lohmar…

Prof. Dr. Hans Musch, Freiburg i. Br., geb. am 20. Januar 1935 in Sankt Leonhard bei Leutkirch im Allgäu, Organist, 1970–2000 Hochschullehrer an der Musikhochschule Freiburg, Erzbischöflicher Orgelinspektor und Wissenschaftler mit…

Prof. KMD Hans Gebhard, geb. am 17. Mai 1929 in Schwarzenbach/Saale, Kantor und Organist, 1977 bis 1995 Professor für Chorleitung und Orgelspiel an der Musikhochschule Lübeck, ist am 5. November 2022 in Hamburg verstorben.

Prof. Rose Kirn, geb. am 13. September 1941 in Schwäbisch Hall, Konzertorganistin und Kirchenmusikerin, 1975-2000 Dozentin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, ist am 05. September 2022 in Tübingen verstorben.

Orgelbaumeister Siegfried Schulte, Kürten (Bergisches Land), geb. am 18. Oktober 1940, ist am 1. April 2022 verstorben.

Orgelbaumeister Hans Theodor Vleugels, geb. am 10. Mai 1931 in Aachen, ausgebildet bei Wilhelm Kendel in Oberndorf/N., seit 1958 selbständig in Hardheim (Odenwald), ist am 31. Januar 2022 in Miltenberg verstorben.

Christoph Naacke, geb. am 17. Januar 1955, Orgelbaumeister, Vila do Bispo (Portugal), 1988–2002 Geschäftsführer der Firma Gebr. Link in Giengen/Brenz, ist am 15. Januar 2022 verstorben.