Aktuelles

Personelles

Irene Greulich, Naumburg an der Saale, geb. am 4. August 1944, ist am 28. August 2017 verstorben. Die ehemalige Kantorin und Organistin der Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg hatte große Verdienste um die im Jahre 2000 vollendete Restaurierung der dortigen Hildebrandt-Orgel von 1746.

Ingeborg Eule, Bautzen, langjährige Chefin von Orgelbau Eule Bautzen, geb. am 7. Januar 1925, ist am 23. August 2017 verstorben.

Wolfgang Manecke, Biberach, geb. am 17. April 1938 in Berlin, Erforscher der historischen Orgeln in Oberschwaben  (Kreise Biberach, Ulm/Alb-Donau, Ravensburg, Sigmaringen und Bodensee), ist am 17. Juli 2017 verstorben.

Dieter Schneider, geb. am 22. Mai 1942, 1974–1986 Leiter des Arbeitskreises „Hausorgel“ der GdO, ist am 19. Juli 2017 in Biedenkopf verstorben.

Prof. Dr. Luigi Ferdinando Tagliavini, geb. 7. Oktober 1929 in Bologna, Organist und 1965–2000 ordentlicher Professor für Musikwissenschaft an der Universität Freiburg (Schweiz), Tagungsleiter der Orgeltagung der GdO in Oberitalien 1969, seit 1969 Ehrenmitglied der GdO, ist am 11. Juli 2017 in Bologna verstorben.

Der Organist und Professor für Orgelspiel Gerhard Weinberger ist am 30. März 2017 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Von 1983 bis 2011 wirkte Weinberger als ordentlicher Professor für Orgel und als Leiter des Studiengangs Kirchenmusik sowie des Vokalsolisten-Ensembles der Barockakademie an der Hochschule für Musik in Detmold,…

Hartwig Albert Wilhelm Niemann, geb. am 11. April 1934, Oberlandeskirchenrat i. R., Mitglied im Beratenden Ausschuss der GdO 1977–2001, Leiter der Orgeltagung der GdO in Frankfurt (Main) 1979, ist am 19. April 2017 in Braunschweig verstorben.

Prof. Dr. Winfried Schrammek, geb. am 7. Juni 1929 in Breslau, Organist und Musikwissenschaftler, ist am 4. März 2017 verstorben. Nach Kirchenmusik- und Universitätsstudium in Weimar und Jena (Heinrich Besseler) mit Promotion 1956 über "Das deutsche Lied in den deutschen Orgeltabulaturen des 15. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung des Buxheimer Orgelbuchs" wirkte er ab 1962 am…

Matthias Thömmes, geb. am 14. Februar 1932, Verfasser des Buchs "Orgeln in Rheinland-Pfalz und im Saarland" sowie (Mit-)Autor weiterer Artikel zur Orgelgeschichte ist am 18. Januar 2017 verstorben.

Prof. Dr. Martin Weyer, geb. am 16. November 1938 in Cammin (Pommern), Organist und Musikwissenschaftler, ist am 24. Dezember 2016 in Marburg verstorben. Er promovierte 1969 über "Die deutsche Orgelsonate von Mendelssohn bis Reger", war Universitätsmusikdirektor und Professor an der Universität Marburg und spielte zahlreiche LPs und CDs mit Orgelmusik ein. Außerdem veröffentlichte er  die ersten…