Veranstaltungen

67. Internationale Orgeltagung in Hamburg

28. Juli bis 3. August 2019

 

Tagungsprogramm

Anmeldung

Hotelreservierung

Sehr geehrte Mitglieder der GdO,
liebe Orgelfreundinnen und Orgelfreunde,

Hamburg ist für den Orgelbau Nordeuropas eine der zentralen Städte. Insbesondere vom 16. bis etwa zur Mitte des 18. Jahrhunderts hatte die Stadt eine Dichte von ausgezeichneten Orgeln, Orgelbauern und Organisten aufgewiesen, die nirgendwo übertroffen wurde. Zudem präsentiert Hamburg eine über fast 600jährige lückenlos dokumentierte Orgelbaugeschichte.

Mit rund 320 Orgeln ist Hamburg eine Orgelstadt von Weltrang. Neben den Instrumenten in Kirchen, finden sich Orgeln in Schulen, in den Justizvollzugsanstalten, im Sendesaal des NDR, der Universität und in den großen Konzertsälen der Stadt. Zuletzt wurde hier mit der Orgel der Elbphilharmonie ein Instrument von besonderer Qualität geschaffen. Neben Paris verfügt allein Hamburg in seiner Innenstadt über eine so hohe Dichte an ausgezeichneten Instrumenten.

Zeitgleich mit dem Auftakt zur GdO-Tagung jährt sich am 28. Juli 2019 zum 300. Mal der Todestag des weltweit bedeutenden Orgelbauers Arp Schnitger. Dieses Jubiläum ist kulturell von nationaler und internationaler sowie insbesondere für die Musikstadt Hamburg von großer Bedeutung. Arp Schnitger ist der wichtigste Repräsentant des norddeutschen Orgelbaus im 17. Jahrhundert und gehört weltweit zu den prägenden Orgelbauern seiner Zeit. Schnitger hat über 100 Orgeln neu gebaut und etwa 60 umfangreich verändert oder repariert. 30 dieser Orgeln befanden sich auf Hamburger Stadtgebiet, erhalten sind seine stilbildende und bedeutendste Orgel in der Hauptkirche St. Jacobi sowie die 2017 restaurierte Orgel in St. Pankratius Neuenfelde. Arp Schnitger, der lange in Neuenfelde lebte, ist in dieser Kirche begraben; sein Werkstatthof dort ist erhalten. Der klassische Werkaufbau der Orgeln Arp Schnitgers, wie man ihn auch in St. Jacobi findet, trägt den Namen „Hamburger Prospekt“.

So heißen wir Sie herzlich willkommen in der Freien und Hansestadt Hamburg oder auch der „Orgelstadt Hamburg“.

Ihr Tagungsteam
KMD Andreas Fischer, KMD Prof. Christoph Schoener und Dr. Alexander Steinhilber

 

TAGUNGSPROGRAMM

(Änderungen vorbehalten)

Sonntag, 28. Juli: Eröffnung

ab 13.00 UhrTagungsbüro, St. Katharinen
16.30 UhrTagungseröffnung in St. Katharinen 
18.00 UhrSt. Katharinen (Flentrop 2013, 61, IV/P): Orgelkonzert Andreas Fischer
20.00 UhrSt. Jacobi (Schnitger 1689–93, 60, IV/P): Orgelkonzert Gerhard Löffler
  

Montag, 29. Juli

9.00 UhrSymposium: „Neue alte Orgeln“ in Hamburg
11.30 UhrSenatsempfang im Rathaus
ab 13.00 Uhr

offene Orgelemporen in St. Michaelis, St. Katharinen

Variante 1: 13.00 UhrKapelle der JVA Fuhlsbüttel (Nagel 1892/93, 10, I/P) (max. 20 Personen)
Variante 2: 12.30 und 13.30 UhrNDR Harvestehude, Studio 1, Welte Funkorgel (Welte & Söhne 1930, 128, III/P) (max. 40 Personen)
ab 15.15 UhrStellinger Kirche (Winterhalter 2018, 19, II/P);
St. Johannis Altona (Kuhn 1998, 48, III/P)
21.00 UhrDom St. Marien (Beckerath 1965/67 und 2008, 65, IV/P): Orgelkonzert Eberhard Lauer
  

Dienstag, 30. Juli: Exkursion I: Lüneburg

ab 08.30 UhrDom zu Bardowick (Furtwängler/A. Schuke 2012, 45, III/P);
Lüneburg, St. Nicolai (Furtwängler & Hammer 1899, 49, III/P);
Lüneburg, St. Johannis (Hauptorgel: Niehoff, Stellwagen, etc. 51, III/P; Chororgel: Kuhn, 29, II/P)
20.00 UhrHamburg, St. Jacobi: Orgelkonzert Hans Fagius
  

Mittwoch, 31. Juli: Hamburger Norden

ab 08.30 UhrVolksdorf, Kirche am Rockenhof (Mühleisen 2002, 55, III/P);
Lutherkirche Wellingsbüttel (K. Schuke 1962/2002, 37, III/P);
Ansgarkirche Langenhorn („Jahnn-Orgel“, Furtwängler & Hammer 1931, 43, III/P)
ab 14.30 Uhr

offene Orgelemporen in St. Michaelis, St. Katharinen
St. Jacobi (Kemper-Orgel, 1960, 68, III/P)

14.30 UhrMuseum für Kunst und Gewerbe, Musikinstrumentenmuseum (max. 60 Personen)
17.15 UhrSt. Petri: Stunde der Kirchenmusik (Beckerath 1955/A. Schuke 2006, 66, IV/P)
19.00 UhrSt. Michaelis (Hauptorgel Steinmeyer 1962/Freiburger Orgelbau 2009, 86, V/P; Konzertorgel: Marcussen 1914/Klais 2009, 42, II/P; Fernwerk: Klais 2009, 17, II/P; C.P.E. Bach-Orgel: Freiburger Orgelbau 2010, 13, II/P): Orgelkonzert Christoph Schoener
20.30 UhrSt. Michaelis: Orgelpräsentation
  

Donnerstag, 1. August: Exkursion II: Altes Land

ab 09.00 UhrBuxtehude, St. Petri (Furtwängler & Hammer 1859, 52, III/P);
Stade, St. Cosmae und Damiani (Hus/Schnitger, 42, III/P);
Stade, St. Wilhadi (Bielfeldt, 40, III/P);
Hamburg-Neuenfelde, St. Pankratius (Schnitger 1688, 34, II/P): Orgelkonzert Hilger Kespohl
  

Freitag, 2. August:

9.00Gemeindehaus St. Michaelis: Mitgliederversammlung
12.00 UhrSt. Michaelis: Orgelandacht
Variante 1: 12.00 UhrDie Orgeln der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Variante 2: 12.00 UhrKapelle der JVA Fuhlsbüttel (Nagel 1892/93, 10, I/P) (max. 20 Personen)
15.00 UhrSt. Johannis Harvestehude (Marcussen/Mühleisen 2015, 53, III/P)
18.30 UhrSt. Petri: Orgelkonzert Thomas Dahl
22.00 UhrElbphilharmonie, Großer Saal (Klais 2016, 69, IV/P) (max. 199 Personen)
  

Samstag, 3. August: Gemeinsamer Abschluss

10.30 UhrÖkumenischer Gottesdienst, St. Michaelis
12.00 UhrHauptkirche St. Michaelis: Orgelpunkt Matthias Schneider

ORGANISATORISCHE HINWEISE

Anmeldeschluss: 15. Mai 2019.

Die Anmeldung wird erst mit der spesenfreien Überweisung der Tagungs- und sonstigen Gebühren laut Anmeldung auf das Tagungskonto wirksam:
Gesellschaft der Orgelfreunde e. V., IBAN: DE12 6115 0020 0007 4568 91, BIC: ESSLDE66XXX; Verwendungszweck: „Orgeltagung Hamburg“.

Stornierung bis zum 01.06.2019 (Eingang) spesenfrei. Danach 15,- € Stornierungskosten. Bei Stornierung nach dem 01.07.2019 nur noch Erstattung von 50 % der Kosten für gebuchte Exkursionen; nach dem 10.07.2019 oder bei Nichtinanspruchnahme gebuchter Veranstaltungen keine Erstattung.

Tagungsgebühren: inklusive Programmheft, freiem Eintritt zu den Orgelvorführungen und Konzerten, jedoch ohne die auf der Anmeldekarte separat kostenpflichtig aufgelisteten Programmpunkte, ohne Unterkunft, Verpflegung, An- und Abreise und Reiseversicherungen.
 

 Einzelteilnehmermit Partnerunter 30 Jahre
GdO-Mitglieder90 € (Stud. 45 €)135 €0 €
Nichtmitglieder135 € (Stud. 75 €)185 €0 €

Abfahrt der Busse: Hamburg, Hauptkirche St. Michaelis, Busparkplatz südlich der Kirche (Winklerstraße).

Rückfragen bitte nur schriftlich an:
Roland Behrens, E-Mail: roland.behrens(at)gdo.de