Über uns

Matthias Wirth

wurde 1980 in der Hansestadt Stralsund geboren, wo ihm zwar nicht gleich das Intonationswerkzeug in die Wiege gelegt wurde, aber doch wichtige musikalische Prägungen geschahen. Aufgewachsen in der durch zahlreiche gut erhalten gebliebene Instrumente geprägten vorpommerschen Orgellandschaft, erfolgte schon frühzeitig der Kontakt mit historischen Instrumenten des 17. bis 19. Jahrhunderts. Erhielt er während seiner Studienzeit an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald durch Prof. Dr. Matthias Schneider die wesentlichen Anregungen für sein Dasein als Interpret, insbesondere auf dem Gebiet der Alten Musik, so brachte die Lehrzeit bei Hermann Weber in Leutkirch im Allgäu das nötige Rüstzeug für den orgelbauerlich schaffenden Umgang mit dem Instrument Orgel. Das dabei stattfindende Zusammentreffen mit den historischen Instrumenten Oberschwabens manifestierte dieses. Dazu traten und treten zahlreiche Reisen zum Studium wertvoller Orgeln in ganz Europa. Seit 2008 war Matthias Wirth als Intonateur bei der Firma Rieger Orgelbau in Schwarzach/Vorarlberg tätig und nahm diese Aufgabe zwischen 2014 und 2017 für Orgelbau Seifert in Kevelaer wahr. Mit Beginn des Jahres 2018 ging er den Schritt in die Selbständigkeit und ist seitdem als freischaffender Intonateur und Orgelbauer tätig. Darüber hinaus ist er regelmäßig als Organist aktiv. Von 2011 bis 2018 war er Mitglied des Hauptausschusses, seit 2018 ist er Vizepräsident der GdO.